Villingen 1871 – Zwischen Siegestaumel und reformierter Volksbank

Villingen vor 150 Jahren – Als das Gestern heute war Es war die neue Gemeindeordnung für Baden, die noch im Dezember 1870 erfordert hatte, dass allerorten die Bürgermeister neu zu wählen seien. Das nun war überraschend, denn noch im Oktober 1869 folgte Julius Schupp, Kaufmann und Teilhaber an der örtlichen Watte-Fabrik, auf  Rechtsanwalt Wittum, der …

Mehr …

Kriegerdenkmal aus 1875 – Relikt aus patriotischer Zeit

Heute eher Mahnmal statt Denkmal – Ehrenmal für sechs Gefallene 1870/71 errichtet Im Juli 1870 zogen Hunderttausende in einen Krieg, der die Landkarte Europas veränderte. Manche von ihnen erwarteten ein Abenteuer, andere hatten Sorge um ihr Leben oder um die Zukunft ihrer Familie, doch die meisten Männer auf beiden Seiten taten einfach nur das, was …

Mehr …

Städtische Sammlung 1870 – Fidel Hirt bewahrt die Vergangenheit:

Schlosser Fidelis „Fidel“ Hirt rettete historische Güter – Aus eigener Tasche Antikes zur Stadtgeschichte aufgekauft Alles begann noch vor 1869 mit Fidelis „Fidel“ Hirt, dem Schlosser. Er bewohnte zwei Räume des Alten Rathauses und hatte den alten Bau und die darin befindlichen „bürgerlichen Gefängnisse“ zu betreuen. Seinetwegen sowie wegen der Ratsbeschlüsse jener Zeit kann sich …

Mehr …

Villingen 1870 – Als das Gestern heute war

1870 Zwischen Gemeindegesetz und Kriegsbeginn – Viehtränke nach Fahrplan Sie hießen Ummenhofer und Ackermann, Höhler, Maurer, Schupp und Schleicher und sie sind die Ur-Ur-Großväter der heutigen Villinger, die aktuell wenigstens 65 Jahre alt sind. Denn es sind 150 Jahre seit 1870, als mit einem neuen badisches Gemeindegesetz zum 1. Januar einige Änderungen festgelegt wurden. Denn …

Mehr …