Orchestrion, Gaugau-Uhren und die Amtmann-Wiese

Im Zeichen des Fortschritts – 165 Jahre Gewerbeverein und Gewerbeausstellungen Man nennt es heute Standort- und City-Marketing, was vor 150 und mehr Jahren in Villingen noch als „propagandistischer Erfolg“ gezählt wurde. Wurde 2007 an die Ausstellung zur damals 150-jährigen Geschichte des Gewerbes und des Handels gedacht, dann gilt auch für die Vorläufer vor und nach …

Mehr …

Schnurr-Druck – Vom Zifferblatt zu modernen Diagrammscheiben

Wirtschaftswandel – Von Betrieben, Inhabern und den Belegschaften / Teil 20 – Blick in die 60er Boomjahre in Villingen – Firmen-Serie im Schwarzwälder Bote 2021 Schnurr-Druck nach 107 Jahren nicht zu retten – Gegründet 1893 Auch in den Aufbaujahren nach 1945 blieben einige der alten und wurden auch neue Firmen zu stadtbekannten vor Ort und …

Mehr …

Graf Berthold III. steht wieder hell in der Sonne

Einst lautete die Frage an die Viertklässler der Bubenschule: „Was stellt der Ritter bei der Tonhalle noch vor ausser seinem rechten Fuß…?“ Und die Antwort kam damals prompt. Klar, es war der Gründer der Stadt, Berthold  III. Und der steht seit 1906 an markanter Stelle, geschaffen von Josef Ummenhofer, dem Steinmetz und Lilien-Wirt zur 100-jährigen …

Mehr …

Wo einst Peregryn Haur die Villinger rasierte und Lochar die Damenwelt pflegte

Vordere Käsgass ‚ im bel(i)ebten Quartier zu Riet-und Niedere Straße  Mit den Aufbaujahren nach 1945 wurden einige der alten und auch neuen Firmen zu den stadtbekannten vor Ort und in der Region. Sie boten Arbeitsplätze, ihre Waren und ihre Dienste an, sie wechselten ihren Laden oder änderten den  Produktionsstandort. Es wechselten die Inhaber, man bewarb …

Mehr …

Villinger Bauleute vom Westbahnhof – Bregenzer und Laufer

Wirtschaftswandel – Von Betrieben, Inhabern und Belegschaften / Teil 12 – Blick in die 60er Boomjahre in Villingen – Firmen-Serie im Schwarzwälder Bote 2020 – Ein Quartier der Handwerksmeister Mit den Aufbaujahren nach 1945 wurden einige alte und neue Firmen zu den stadtbekannten vor Ort und in der Region, boten Waren und Dienste an, wechselten …

Mehr …

Springerle-Modeln für Back-Königinnen

Es ist wahrlich die Königsklasse in der adventlich-weihnachtlichen Backstube, wenn denn das Gebäck gelingen soll. Die Voraussetzungen dafür schaffen dabei stets verschiedene bildhafte Modeln als Motive, die man jetzt auch mit lokalem und  gar närrischem Bezug zum Springerle backen findet. Denn in der Buchhaltestelle in der Brunnenstraße, die einst Käs’gass‘ hieß, bietet Sabine Hauser mit …

Mehr …

Sport-Mauch in der Paradiesgasse

Zwischen Rundfunk und Haserl-Hoserl Wirtschaftswandel (Teil 8) In den Aufbaujahren ab 1945 zählten einige alte und neue Firmen zu den stadtbekannten vor Ort und in der Region, boten Waren und Dienste an, wechselten ihre Ladenlokal oder den  Standort, es wechselten die Inhaber, man bewarb den Ausverkauf und liquidierte freiwillig oder geriet in den bedingten Konkurs. …

Mehr …

De Ummehofer-Beck – Mit Leib und Seele zwischen Teig, Backofen und Feuerwehr

Vilinger Wirtschaftswandel – Von früheren Betrieben, ihren Inhabern und den Belegschaften – Teil 4 Bäcker Ummenhofer Einst zählten sie über Jahrzehnte zu den führenden Firmen in Stadt und Land, boten sichere Arbeitsplätze, und dennoch gab es wirtschaftliche Veränderungen, die zum Wechsel der Inhaber, zur freiwilligen Liquidation oder in den bedingten Konkurs führten. Mit einem Kollektiv …

Mehr …