Villinger Wappen am Romäus-Turm

Heraldik an der Turm-Westseite – Gemeißelte Pfauenfedern als Wappenzierde Auch nach 500 und mehr Jahren „fast wie neu“ im Abendlicht und „zum Schutz und Trutze“: der Romäusturm. Wenn die Bäume im Ring ab dem späten Herbst oder nach  beschnittenem Bewuchs am Hubenloch für einige Wochen den  Blick freigeben, dann gelingt es dem Beobachter, vom ehemaligen …

Mehr …

Das Obere Tor in Villingen

Schlummert ganz privat: Rarität aus Villingens Vergangenheit – Auch im Oberen Tor gab es ein Kefit für Arrestanten Sie sind in zahlreichen Haushalten zu finden und zählen meist schon über Generationen zum traditionellen Hausschatz, der dann auch ein wenig Nostalgie und Stadtgeschichte vermittelt. Sei dies ein alt‘ Gemälde, Postkarten aus der Zeit um 1900, füllige …

Mehr …

Von der Sturmglocke, den Turm- und Scharrenwächtern

Geheimnis um ein schmiede-eisernes Türchen am südlichen Münsterturm Im Wächter-Stübchen, hoch oben auf wenigen Quadratmetern im südlichen Turm des Villinger Münsters, hielten sich zu früheren Zeiten im Wechsel drei  Turmwächter in städtischem Dienst auf. Deren Aufgabe war es, auf eventuelle Feuer zu achten, die durch das Handwerk, wie beim Schmied oder beim Bei Bäcker und  …

Mehr …

Bastion aus dem 15. Jahrhundert wird saniert

Geheimnis unter der Terrasse – Scherben und Kacheln gefunden Nur ein Steinwurf vom Bickentor steht nordwestlich die „Bastion“, ein Bollwerk der Verteidigung der einst wehrhaften Stadt. Vom Oberen Tor her wurden die Geschütze über eine schiefe Ebene durch ein sogenanntes „Kanonen-Gässle“ hochgefahren. Das mächtige Halb-Rondell aus dem 15. oder auch aus dem 16. Jahrhundert wurde …

Mehr …

Niederes Tor 1982 : Schnaps-Idee vor 38 Jahren…??!!

Von der Bürger-Initiative „NT“ und der „Sanierung mit Augenmaß“   Bei den Unterzeichnern der halbseitigen Anzeige in der Tageszeitung vom 2. Oktober 1982 standen unter vielen anderen fünf Anwälte, fünf Diplomierte, 12 Doktoren und drei Steuerberater, die allesamt namentlich ein text-reiches Positionspapier unterzeichneten.  Ein Zehn-Punkte-Papier, das im Wesentlichen aus der Feder des damaligen Nestors, dem …

Mehr …